Loading...
Montenegro2019-08-07T08:46:17+01:00

Inklusivleistungen der 7-tägigen Fliegenfischer-Tour

Unser Angebot beinhaltet:

  • 7 Übernachtungen im Hotel *** (Frühstück, DZ, TV, Wi Fi) oder Angel Lodge
  • 6 Tage Angeln
  • Deutschsprachiger Angelführer
  • Täglicher Transfer von/zum Angelplatz
  • Angellizenzen
  • Persönliche Betreuung

Preise und Buchungen

Preis für Gruppen 1290€*p. P.

Tara Canyon

Der Tara Canyon ist der tiefste Canyon in Europa, weltweit sogar der zweittiefste gleich nach dem Grand Canyon in Colorado USA.

Wilde Äsche aus dem Tara Fluss

So klare Flüsse bedürfen einer besonderen Herangehensweise dem Fliegenfischen. Um erfolgreich zu sein, benötigen Sie eine feine Ausstattung, Präsentation und die richtigen Fliegen. Während der Sommermonate kann der Fisch sehr scheu und wählerisch sein. Das ist eine zusätzliche Herausforderung für Fliegenfischer. Oft werden die Fische ausschließlich mit winzigen Fliegen gefüttert. Aber, keine Sorge, unsere Guides sind qualifizierte Fliegenbinder und Experten für Entomologie des Flussufers.

Traumhafter Pool am Tara

Der Fluss Tara ist 140 Kilometer lang. Das Wasser ist extrem klar (Güteklasse 1). Der Bereich des Flusses welcher innerhalb des Nationalparks liegt, bietet mit seinen unzähligen Pools Fischerei auf höchstem Niveau!

Wilde Bachforelle

Beste Trockenfliegen sind Blau Winged Olive (in verschiedenen Körper-Farben und Flügelmaterialien – CDC, Poly Flügel …), Quills, Mücken, Griffith Gnat, Grizzly Palmer, Hexe, Sulphur, Red Spinner, Sedges (verschiedene) am Haken-Gr. 12-20. Am erfolgreichsten ist Hakengröße # 16.

Sie können nasse Fliegen, Nymphen und Streamer nutzen. Bekannte Muster wie Pheasant Tail, Hares Ear, Hydropsyche Pupa, Bead Head Nymphen (verschiedene) und verschiedene Streamer wie Muddler Minnow und Woolly Bugger sind auf montenegrinischen Flüssen erprobt.

Wilde Äsche aus dem Tara Fluss

Beim Fliegenfischen in Montenegro ist alles etwas kleiner, zumindest im Bezug auf die Ködergröße. Gefischt wird hier mit Fliegen und Nympfen der Größe 16 bis 20. Jeden Fisch muß man sich erarbeiten. Doch die Anstrengungen werden mit sagenhaften Drills und makellosen Fischen belohnt. Einfach Weltklasse!

Endemische Forelle vom Ljuca Fluss

Es ist allen begeisterten Anglern zu empfehlen die Gewässer des Balkans zu besuchen, da die Mischung aus Kulisse und Fischbestand an jedem einzelnen Gewässer das Prädikat „Besonders wertvoll“ verdient haben.

Im Oberlauf des Flusses bei der Ortschaft Kolasin gibt es noch eine reine Fliegenfischerstrecke von 2 Kilometern Länge. Auch hier ist der Fischbestand als hervorragend zu bezeichnen, besonders sie Riesenäsche aus der Mrtvica- Schlucht.